Horizont e.V. – Hilfe für obdachlose Kinder und Mütter in München

Auch in einer wohlhabenden Stadt wie München gibt es Mütter, die aus verschiedenen Ursachen plötzlich mit ihren Kindern auf der Straße stehen. In dieser Situation ist es kaum möglich, aus eigener Kraft in der Gesellschaft wieder Fuß zu fassen.
Derzeit sind in München rund 9.000 Menschen wohnungslos gemeldet, darunter 1.700 Kinder und Jugendliche.
Der gemeinnützige Verein HORIZONT e.V. wurde 1997 von der sympathischen Schauspielerin Jutta Speidel gegründet und konnte seitdem mehr als 2.300 Menschen in ein selbstbestimmtes Leben begleiten. Vereinszweck ist die Aufnahme und Betreuung von Müttern ohne festen Wohnsitz gemeinsam mit ihren Kindern sowie von sozial benachteiligten Familien und die Schaffung neuer Perspektiven.

Bild @ HORIZONT Dirk Schiff

In München betreibt HORIZONT e.V. zwei Häuser, die sich in ihrer unterschiedlichen Ausrichtung ergänzen: Eine geschützte Adresse für traumatisierte Frauen und Kinder, die engmaschig begleitet werden müssen, und ein offenes Haus, bei dem der Fokus auf einer nachhaltigen Reintegration in unsere Gesellschaft liegt.

Im geschützten HORIZONT-Haus erhalten obdachlose Kinder und Mütter ein Zuhause auf Zeit und ganzheitliche Betreuung unter einem Dach.

Bild @ HORIZONT Dirk Schiff

HORIZONT e.V. leistet ganzheitliche Hilfe zur Selbsthilfe. Das Angebot reicht von Unterstützung in allen bürokratischen und Alltagsangelegenheiten, Sprach-, Integrations- und Gesundheitsförderung, Computerkursen und Bildungsangeboten, Bewerbungstraining, bis hin zu Kleinkindgruppe und Hausaufgabenbetreuung. Darüber hinaus gibt es spezifische Therapien und gemeinsame pädagogische Projekte innerhalb und außerhalb des Hauses.
Alle Bewohner sollen möglichst gestärkt und selbständig in die Zukunft schreiten können. Im Schnitt bleibt eine Familie 18 Monate, ehe sie ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen kann. Bislang konnte HORIZONT über 2.300 Frauen und Kindern zu einem Neubeginn verhelfen.

2018 wurde zudem das neue HORIZONT-Haus “Domagkpark” verwirklicht, dass dauerhaften Wohnraum und viele soziokulturelle Einrichtungen bietet.

Die HORIZONT-Familien sind von der aktuellen Corona-Krise stark betroffen. Um die Mütter und ihre Kinder zu entlasten, wurde ein Soforthilfe-Programm ins Leben gerufen: Dieses beinhaltet nicht nur die kontaktlose Versorgung mit Bastelmaterial und Lernmitteln, sondern auch mit gesunden Lebensmitteln und Hygieneartikeln. HORIZONT finanziert sich fast ausschließlich aus Spenden von Privatpersonen, Unternehmen und Förderstiftungen.

Interesse an der Unterstützung mitzuwirken?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu helfen, entweder online spenden oder eine Fördermitgliedschaft einrichten. Mit einer Zustiftung erhöhen Sie das Grundstockvermögen der HORIZONT Jutta Speidel-Stiftung. Ihre zugestifteten Geld- oder Sachwerte bleiben dauerhaft erhalten, die jährlichen Zinserträge fließen in unsere Stiftungsprojekte.
Ehrenamtlich engagieren (derzeit aufgrund der Corona-Situation leider nicht möglich).

Bild @ HORIZONT Dirk Schiff

Interesse mehr darüber zu lesen? Weitere Infos unter https://www.horizont-muenchen.org

Erkunden